Aktuell
323
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-323,bridge-core-2.7.8,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-26.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive
 

Aktuell

  • Inspiriert durch meine Lieblingsstadt (nach Winterthur) entsteht in meinem Atelier ein kleiner Bruder eines Hafenkranes von Hamburg. Der Kran wird nach der Fertigstellung an verschiedensten Standorten aufgestellt. Mehr zur konkreten Idee, zur Umsetzung sowie zum Konzept folgen nach der Vollendung des Werkes.

  • Wild 2.0 In dieser Installation geht es darum, geschossenem Wild die grösstmögliche Würde, die Unversehrtheit zurückzugeben. So komplettiere ich Schäden an den Schädeln und baue fehlende Teile nach, beziehungsweise baue diese an. Fehlwuchs und Verletzungen am Geweih korrigiere ich mit Metallprothesen. Schlussendlich mache ich die sterblichen Überreste wieder ganz – whole again! Weitere Objekte werte ich durch Verzierungen auf, andere sind Teil von Geschichten, welche der Phantasie entsprungen sind. Die genauen Daten und Ortsangaben der Ausstellung folgen, sobald diese bekannt sind.

  • Es freut mich ausserordentlich, dass ich mit dem Bären Grüningen einen sehr passenden Ort für die Ausstellung whole again gefunden habe. Christian Mutschler, der Geschäftsinhaber, ist ein leidenschaftlicher Gastronom und Gastgeber – und er ist Jäger. So bietet die Bären-Küche nebst Fleisch- und Fischgerichten aus der Region auch Wildspezialiäten aus Eigenjagd an. Dies ist ein wunderbarer Rahmen für die von mir bearbeiteten Geweihe. Ich plane eine Vernissage mit Rahmenprogramm und informiere schnellstmöglich.